Homecare im Überblick

Sie benötigen den Flash Player.
  • Homecare-Unternehmen arbeiten für Menschen, die zu Hause oder im Pflegeheim medizinisch versorgt werden. Was Patienten in dieser Situation brauchen, sind kompetente und vertrauenswürdige Partner.

    Die Broschüre der Initiative "Ambulante Perspektiven" beantwortet alle Fragen rund um das Thema Homecare. Sie informiert über die Idee "Homecare" und die besondere Relevanz der Homecare-Versorgung und gibt einen Überblick über das vielfältige Leistungs- und Versorgungsspektrum und die beteiligten Akteure.

    Sie können die Broschüre hier downloaden oder bestellen.

    Weiterlesen
  • Wir versorgen mit medizinischen Hilfsmitteln, enteraler Ernährung und Verbandmitteln – zu Hause und in Pflegeheimen, in der Stadt wie auf dem Land. Von Flensburg bis Garmisch, von Aachen bis Görlitz. Wir versorgen ambulant mit fortschrittlichen Medizintechnologien von höchster Qualität – von Beginn an, umfassend und aus einer Hand. Wir koordinieren, beraten, schulen, leiten an, dokumentieren und therapieren.

    Was?
    Wir versorgen mit medizinischen Hilfsmitteln, enteraler Ernährung und Verbandmitteln – zu Hause und in Pflegeheimen, in der Stadt wie auf dem Land. Von Flensburg bis Garmisch, von Aachen bis Görlitz.

    Wie?
    Wir versorgen ambulant mit fortschrittlichen Medizintechnologien von höchster Qualität – von Beginn an, umfassend und aus einer Hand.
    Wir koordinieren, beraten, schulen, leiten an, dokumentieren und therapieren.

    Wen?
    Wir versorgen mehr als 6 Millionen Menschen, darunter z. B.:

    • etwa 3 Millionen Menschen, die unter
      chronischen Wunden leiden
    • 600.000 Menschen, die aufsaugende
      Inkontinenzprodukte benötigen
    • 100.000 Menschen, die auf Stoma-Versorgung
      angewiesen sind
    • etwa 500.000 Menschen, die medizinischenterale
      Ernährungsprodukte benötigen

    Das ist Homecare
    Homecare umfasst die Versorgung eines Patienten zu Hause
    • mit erklärungsbedürftigen Hilfsmitteln/Medizinprodukten, Verbandmitteln und enteraler Ernährung,
    • durch geschultes Fachpersonal,
    • im Rahmen einer ärztlichen ambulanten Therapie,
    • mit vergleichbarer Qualität wie in der Klinik.

    Homecare-Versorgungen sind für Menschen notwendig, die
    • wegen ihrer chronischen Erkrankung zwingend auf die aktive und kontinuierliche Unterstützung im ambulanten Bereich angewiesen sind,
    • bei einer Akuterkrankung und wegen verkürzter Liegezeiten im Krankenhaus eine professionelle, poststationäre Versorgung benötigen.

    Typische Homecare-Therapien sind:
    • Medizinische enterale Ernährung
    • Ambulante Infusionstherapien
    • Mobilitäts- und Rehatechnik
    • Inkontinenzversorgung
    • Stoma-Therapie
    • Moderne Wundversorgung
    • Tracheostomie und Beatmung

    Weiterlesen
  • lucassen

    In regelmäßigen Interviews kommen die Unterstützer von „Homecare - Ambulante Perspektiven“ zu Wort. Das fünfteGespräch führten wir mit Herrn Lucaßen, Geschäftsführer der Fresenius Kabi Deutschland GmbH.

    Weiterlesen
  • kittner_holger-jpg

    In regelmäßigen Interviews kommen die Unterstützer von „Homecare - Ambulante Perspektiven“ zu Wort. Das vierte Gespräch führten wir mit Holger Kittner, Geschäftsführer der VISÈ Homecare GmbH im Rahmen von "Ambulante Perspektiven"

    Weiterlesen
  • dagmar-dehler-foto

    In regelmäßigen Interviews kommen in der Zukunft die Unterstützer von „Homecare - Ambulante Perspektiven“ zu Wort. Das dritte Gespräch führten wir mit Frau Dehler, Leiterin Public Health Care Management bei der Nutricia GmbH

    Weiterlesen
  • bild_norbertschuetze-und-beschriftung

    In regelmäßigen Interviews kommen in der Zukunft die Unterstützer von „Homecare - Ambulante Perspektiven“ zu Wort. Das zweite Gespräch führten wir mit Norbert Schütze, dem Geschäftsführer der noma med GmbH Schütze/Schuster.

    Weiterlesen
  • foto_bodo-weinitschke-und-beschriftung

    In regelmäßigen Interviews kommen in der Zukunft die Unterstützer von „Homecare - Ambulante Perspektiven“ zu Wort. Das erste Gespräch führten wir mit Bodo Weinitschke, dem Geschäftsführer der Servona GmbH. Er erklärt unter anderem den Unterschied zwischen Homecare und häuslicher Pflege.

    Weiterlesen
  • Mehr

©1999 - 2018 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik